Trends

Wer sind eigentlich diese Millennials?

Wer sind eigentlich diese Millennials? 960 540 HAS#TAG® | Influencer Marketing Agentur

Wie die “Silents” and “Boomers” das Marketing erfanden.

Alle Welt redet von den “Millennials”. Doch wer genau sind dieses Leute eigentlich?

Mit “Millennials” bezeichnet man die Generation, der im Zeitraum der frühen 80er bis späten 90er Jahre Geborenen. Gerne spricht man auch von der “Generation Y” oder abgekürzt “Gen Y”.

Auf Gen X folgt Gen Y

Springen wir rund 70 Jahre zurück, als die fortschreitende Industrialisierung die Massenproduktion ermöglichte und den Markt von einem Verkäufer- zu einem Käufermarkt verwandelte: Die Geburtsstunde des klassischen Marketings und der Marktforschung.

  • “Silent” 1929 – 1945 geboren = 73 – 90 Jahre
  • “Boomers” 1946 – 1964 geboren = 55 – 73 Jahre
  • “Generation X” 1965 – 1980 geboren = 39 – 54 Jahre
  • “Generation Y”1981 – 1996 geboren = 23 – 38 Jahre
  • “Generation Z” ab 1997 geboren= 14 – 22 Jahre

Jede Generation steht für ein ganz bestimmtes Lebensgefühl, ganz eigene Bedürfnisse und Ansprüche ans Leben und vor allem eine ganz eigene Art der Mediennutzung! Für ein effektives Marketing ist es daher wichtig zu wissen, welcher Generation die eigene Kernzielgruppe angehört.

Auf Gen Y folgt Gen Z

Selbst die Generation Y – zu der wir uns selbst zählen – die die Geburt des Internets und dessen Ausbreitung auf nahezu alle Lebensbereiche noch miterlebt hat, tut sich mit neuen Medienformaten und Präferenzen den Gen Z schwer. Von der Gen X mal ganz zu schweigen. Wer das Internet noch mit einem 56K-Modem entdeckte, Ebay noch als Website ohne Bilder kennt und ICQ für ein Wunderwerk der Technik hielt, der kann bei TikTok oder Jodel schon mal ins Staunen geraten.

Die nahezu barrierefreie Digitalisierung der zwischenmenschlichen Kommunikation und die technische Professionalisierung der Social Media Plattformen hat einen immens positiven Einfluss auf die Kunden- und Unternehmenskommunikation. Werbung ist zum echten Dialog geworden. Was manchen Produktmanager Angst bereitet, ist tatsächlich eine der größten Chancen für eine erfolgreiche Unternehmenskommunikation. Wer es versteht, wie die eigene Zielgruppe tickt, wie sie kommuniziert, was sie interessiert und wo man sie trifft, der wird auch zukünftig neue Kunden gewinnen und bestehende behalten.

Sie haben Fragen oder Anregungen zu diesem Thema? Get in touch with us …

Aus dem Weg! Die Plantfluencer kommen.

Aus dem Weg! Die Plantfluencer kommen. 960 540 HAS#TAG® | Influencer Marketing Agentur

Aus dem Weg.
Die Plantfluencer kommen!

Sie haben immer gedacht, es gäbe nichts langweiligeres als Zimmerpflanzen? Dann passen Sie mal auf. Die “Plantfluencer” erobern das Netz!

Jeden Montag ist es soweit. Unter dem Hashtag #monsteramonday zeigen digitale Hobby-Botaniker und Pflanzenliebhaber auf Instagram ihre zu Chlorophyll gewordenen Pflanzenträume. Ein Trend, der in den USA seinen Ursprung fand, hat längst auch in Europa seine planzen-verbundenen Anhängerschaft gefunden. So manch einem Plantfluencer folgen über 50.000 Follower.

Was dabei zählt ist die Inszenierung und Individualität der Pflanze. Begehrt ist, was außergewöhnlich, schwer zu haben und natürlich fotogen ist. Da darf es gerne mal exotisch bunt oder besonders ausgefallen sein. Blätter mit Punkten, symmetrisch Äste oder filligrane Blüten. Oder ganz schlicht und minimalistisch,vor allem das Setting muss stimmen. Instagram like halt.

Von Monstermonday bis Philodendronfriday

Aus dem #monsteramonday hat sich folgerichtig der #philodendronfriday für die Philodendron-Hobbyzüchter entwickelt. Und bevor Sie nun anfangen zu lachen, kopfschüttelnd, ob der Tatsache “was es alles gibt” haben Plantfluencer mittlerweile nachweislich Auswirkung auf den stationären Handel!

Eine Pflanze, die von diesem Hype profitierte war bespielsweise die “Pilea Watermelon”, deren Blätter einer Melone ähneln. Mittlerweile gehört es zum Alltag eines Blumengeschäfts via E-Mail Anfragen mit Pflanzenfotos zu bekommen, die die Kunden auf Instagram gesehen hatten. Innovative Gärtnerein und Blumengeschäfte haben den Trend erkannt und beobachten die Szene der Plantfluencer ganz genau, um entsprechend reagieren zu können.

Homegardening für Großstädter

Besonders in Großstädten, in denen die meistens Millennials und Plantfluencer zu Hause sind, ist der Trend zur Zimmerpflanze ungebrochen. Laut New York Times entfielen in den USA 1/4 aller verkauften Zimmerpflanzen auf 18-34 Jährige. Junge Menschen, die in Großstädten wohnen, mit wenig Wohnraum und keinem eigenen Garten und daher umso mehr Wert auf ein grünes Zuhause legen.

Ein weiterer Beleg dafür, dass der Einsatz von Hashtags nicht nur Trends wie diesen, sondern ganze Bewegungen (#metoo) initiieren, Themen forcieren, schaffen und nicht zuletzt ganze Märkte in Bewegung setzen kann.

Lassen Sie uns gemeinsam Ihren Markt in Bewegung setzen. Profitieren Sie dabei von Influencern Ihrer Zielgruppe. Mehr zum Thema Influencer Marketing und unseres Leistungsportfolios finden Sie hier: Service. Sprechen wir darüber, was Influencer Marketing für Ihr Unternehmen tun kann. Ihr Kontakt zu uns: Contact

Privacy Preferences

When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in the form of cookies. Here you can change your Privacy preferences. It is worth noting that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we are able to offer.

Click to enable/disable Google Analytics tracking code.
Click to enable/disable Google Fonts.
Click to enable/disable Google Maps.
Click to enable/disable video embeds.

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Verbesserung unserer Website Performance Cookies verwenden. Indem Sie rechts auf den Button "Nicht mehr zeigen" klicken wird diese Information ausgeblendet. Mehr zum Thema "Cookies" unter dem Menupunkt "Privacy".